Zitat von Epiktet

Einige Dinge sind in unserer Gewalt, andere nicht. In unserer Gewalt sind: Meinung, Trieb, Begierde, Widerwille, kurz alles, was unser eigenes Werk ist. Nicht in unserer Gewalt sind: Leib, Vermögen, Ansehen, Ämter, kurz alles, was nicht unser eigenes Werk ist.

Epiktet

Wissenschaft

Lieber glaube ich an Wissenschaftler, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.

Goethe

Es genügt nicht zu wissen, man muss auch anwenden. Es genügt nicht zu wollen, man muss es auch tun.

Goethe

Text von Miyamoto Musashi, Das Buch der fünf Ringe

Man lasse nicht zu, dass Vorurteile den eigenen Geist vergiften, sondern erhalte sich ein offenes Wesen und einen weiten Blickwinkel.

Man pflege Weisheit und Wissen; dann versteht man mit der Zeit den Unterschied zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit in der Welt und was richtig und was falsch ist in den Angelegenheiten der Gesellschaft.